Gewerkschafter aus Indien, Bangladesch und Deutschland fordern H&M …

Gewerkschafter aus Indien, Bangladesch und Deutschland fordern H&M und andere Modeunternehmen auf, für bessere Arbeitsbedingungen bei Zulieferern zu sorgen

23.06.2017

Modekonzerne wie H&M stehen in der Pflicht, bei ihren Zulieferern für bessere Arbeitsbedingungen zu sorgen. Diese Forderung erhoben heute in Berlin die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di), Vertreter/-innen der Garment and Textile Worker Union (GATWU) aus Indien sowie der National Garment Worker Federation (NGWF) aus Bangladesch. Weiter:

Gemeinsam gegen Rechts – gemeinsam für soziale Gerechtigkeit!

Demonstration in Bochum

Ein eindrucksvolles Zeichen setzten am 6. Mai in Bochum tausende für soziale Gerechtigkeit und gegen rechte Hetze. Auf der Abschlusskundgebung erklärte Gabriele Schmidt, Landesleiterin der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di): „Uns alle eint die Überzeugung, dass wir dieses Land verändern und sozialer machen können – denn „Zusammenhalt und Solidarität, das ist unsere Kraft!“ Weiter:

ver.di-Landesbezirk ruft zu Protest gegen AfD-Parteitag in Köln auf

Respekt, Solidarität und soziale Gerechtigkeit gegen Ausgrenzung, Nationalismus und soziale Kälte

Die Vereinte Dienstleitungsgewerkschaft (ver.di) in Nordrhein-Westfalen ruft anlässlich des AfD Parteitags im Maritim Hotel Köln am 22. April gemeinsam mit dem DGB in Nordrhein-Westfalen zur Demonstration für unsere demokratischen und sozialen Grundwerte auf. Weiter: