Ablehnung des Schlichterspruchs ist Handlungsauftrag für Fortsetzung des Streiks

Aufwertung des Sozial- und Erziehungsdienstes

In der Mitgliederbefragung der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) über die Schlichtung im Sozial- und Erziehungsdienst haben 69,13 Prozent der ver.di-Mitglieder den Schlichterspruch abgelehnt. „Das ist ein klarer Handlungsauftrag, den Streik fortzusetzen“, sagte der ver.di-Vorsitzende Frank Bsirske am Samstag in Fulda. Weiter:          

ver.di-Vorsitzender Frank Bsirske äussert sich dazu auf einer Pressekonferenz:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.